Wie ich zur Wegbereiterin wurde:


schau Dir gleich das Video dazu an!

 

 

Was ist meine Lebensaufgabe?
 

In meinem früheren beruflichen Leben war ich ziemlich falsch. Aus Ermangelung anderer Ideen habe ich eine technische Ausbildung abgeschlossen und war beinahe 16 Jahre im Labor und der Produkentwicklung tätig, bis ich glücklicherweise meinen Job durch Umstrukturierung verlor.
 

Zu dieser Zeit hatte ich bereits körperliche Symptome (Panikattacken) entwickelt, aber dadurch auch mich sehr mit mir und meinen Fähigkeiten auseinander gesetzt. Ich hatte die Lebens- und Sozialberater-, sowie die Lernberater-Ausbildung absolviert und konnte es kaum erwarten, mich damit selbstständig zu machen. Nur noch eine Babypause brachte eine kurze Unterbrechung und seit September 2009 bin ich endgültig dort, wo ich mich beruflich wirklich sehe:
 

Ich unterstütze andere dabei, ihre Lebensaufgabe zu finden.


Jede und jeder hat bestimmte Talente und Fähigkeiten, um etwas besonders gut zu können und einen Nutzen in dieser Welt zu stiften - davon bin ich überzeugt!


Ich begleite Dich, herauszufinden, was Deine Stärken sind und womit Du diesen Ort ein bisschen besser machen kannst. 
 

Informiere Dich gleich über meine Angebote ....

0664/3865238 office@lebenszeichen.biz

 

 

 

Was ist meine Vision?

 

Ich möchte meinem Sohn am Ende des Leben sagen können: "Ich habe alles versucht, um Dir einen besseren Planeten zu hinterlassen, als er war, wie Du 10 Jahre alt warst!"
 

Ich habe das getan, was ich am besten kann: Ich habe die feine Gabe, andere an ihre Lebensaufgabe zu erinnern, damit sie erkennen, mit welchen Stärken und Fähigkeiten sie auf die Welt gekommen sind und was sie damit Gutes auf dieser Erde tun können.
 

In meiner Vision machen alle Menschen das, was sie leidenschaftlich gerne tun und womit sie anderen helfen. Sie machen etwas besser, schöner oder leichter - für uns alle oder zumindest für einen Teil der Bevölkerung.
 

Was ich noch gut kann, ist Menschen zu vernetzen, die richtigen Leute zusammenzubringen und einen Ort des Miteinanders zu schaffen. Deshalb gibt es seit 2014 das Lebenszeichen-Netzwerk, bei dem wir uns gegenseitig inspirieren und weiterentwickeln.
 

Wenn auch Du so ähnlich denkst, dann bist Du bei mir richtig ....



Lass uns gemeinsam -
mehr Licht als Schatten in die Welt bringen!

 

Vielleicht berührt Dich ja folgender Text aus dem Buch "Ich habe es nicht gewusst" von Andreas Salcher ähnlich wie mich:
 

Lieber Felix,

ich habe es lange hinausgeschoben, Dir zu sagen, dass mir nicht mehr viel Zeit bleibt. Zwischen uns beiden gab es von Anfang an eine besondere Zuneigung. Es hat mich immer glücklich gemacht, wenn Du mir als Kind Deine Sorgen anvertraut hast. Heute möchte ich Dir meine Gefühle nicht verschweigen. Schreiben fällt mir leichter als zu reden.
 

Ich kann mich gut an unser letztes Gespräch erinnern. Mir ist völlig bewusst, dass ich Dir auf viele Deiner Fragen keine befriedigende Antwort geben konnte. Eine hat mich besonders getroffen. Ob wir damals wirklich geglaubt haben, dass wir unseren Planeten gnadenlos zerstören könnten, ohne dass er irgendwann furchtbar zurückschlägt? Alle Erklärungsversuche können das Unfassbare nicht begreifbar machen. Du hast einfach recht. Wir wollten glauben, dass alles gut ist, weil es uns gut ging.
 

Wie gerne würde ich Dir erzählen können, wie ich als Einziger widerstanden habe. Es stimmt nur leider nicht. Ich habe die Dinge kommen sehen und wider besseren Wissens weitergemacht. Natürlich hätte ich damals eine Menge tun können. Ich hätte mich mit anderen zusammenschließen können; ich hätte zumindest einmal aufschreien müssen; hätte, hätte, hätte …
 

Ich habe mir immer so gewünscht, dass Du einmal sagen wirst: Das ist mein Großvater, auf den ich stolz bin. Habe ich in meinem Leben auch etwas richtig gemacht? Ja, immer wieder. Wenn ich meiner inneren Stimme gefolgt und mir selbst treu geblieben bin. Wann ich am Ende eines Tages etwas mehr Licht als Schatten hinterlassen habe. Das zu versuchen, ist mein einziger Rat an Dich. Du bedeutest mir sehr viel!
 

Dein Großvater                                                             
8. März 2022

 

Text dankend von Andreas Salcher zur Verfügung gestellt!

 

 

 

 


 

Informationspflicht nach Art. 13 DSGVO

Wenn Du mir eine e-mail schickst, stimmst Du zu, dass Deine persönlichen Daten, nämlich Deine Email Adresse, Dein Name und Deine Nachricht zum Zweck der Beantwortung Deiner Frage bzw. damit ich Dich kontaktieren kann bei MN Lebenszeichen KG verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit unter office@lebenszeichen.biz widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtsmäßigkeit, der bis dahin erfolgten Verarbeitung, nicht berührt. 
Weitere Hinweise findest Du rechts unten, wenn Du auf den Button "Datenschutzerklärung" klickst.

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren